website security

Aktivzeit Jan. 1971 bis Dez. 1976
Das legendäre Tanzaktiv Triptis wurde von mir im Januar 1971 gegründet und bestand unter meiner Leitung bis zum Herbst 1976. Es war eine Arbeitsgruppe des Klubrates der Stadt Triptis und hatte sich zur Aufgabe gestellt, Veranstaltungen speziell für die Jugend in der Stadt zu organisieren. Die Bedingungen waren hier günstig durch das Vorhandensein von zwei unterschiedlich großen Betriebssälen, später dem noch hinzukommenden rekonstruierten ehemaligen Schützenhaus zum Kulturhaus. Weitere fördernde Gründe waren die finanziellen Unterstützungen der Triptiser Betriebe für die Klubarbeit in der Stadt, ein überaus aktiver Faschingsverein mit langjähriger Erfahrung im Veranstaltungswesen, ebenfalls selbstständige Arbeitsgruppe des Klubrates, und ein vorangegangenes Tanzaktiv, das leider 1968 verboten wurde.
Ich hatte im Veranstaltungswesen Erfahrungen gesammelt als Leiter des Studentenklubs in Nordhausen und wurde im Herbst 1970 von der Stadtverwaltung angesprochen, ob ich solche Arbeit in Triptis fortsetzen könnte. Mit der Gründung des Tanzaktivs, zu Beginn waren wir 8 junge Personen, verfolgten wir das Ziel, jugendgemäße hochwertige Tanz- und Diskothek-Veranstaltungen zu organisieren. Dazu zählten nach unserer Meinung vor allem die Verpflichtungen von namhaften Profibands und ebensolchen mobilen Diskotheken. Der Zuspruch unserer Veranstaltungen war sofort enorm und wir waren gezwungen, die Zahl der aktiven Mitglieder zu erhöhen sowie eine Ordnungsgruppe aufzubauen.
Eine besondere Veranstaltungsidee schon 1971 machte dieses Tanzaktiv legendär. Wir waren im damaligen Bezirk Gera die ersten Veranstalter die Rockkonzerte im Freien veranstalteten, hier in Triptis im Freibad. Am 25.07.1971 traten als erste Profiband die „Puhdys“ aus Berlin auf und begründeten damit eine überaus erfolgreiche Freibad-Konzertfolge in den Folgejahren. Von den staatlichen Dienststellen auf Kreisebene mit viel Argwohn betrachtet und zwei erfolgreich abgewährten Verbotsversuchen. Einzigartiger Höhepunkt für unsere Umgebung war am 11.06.1973 ein Konzertsonntag mit 5 Profibands und zwei eingerichteten Bühnen. Es traten auf: SOK-Berlin, Joco Dev-Berlin, Kerth-Erfurt, B+S-Leipzig und Studio Team-Leipzig. Zwei Bildimpressionen dieser Veranstaltung sind am Ende des Gästebuchs des Tanzaktivs zu sehen.
Eine zweite Veranstaltungsidee, auch schon 1972, war der Aufbau einer Tanzaktiv eigenen Diskothek. Damit waren wir in der Lage, auch an Wochentagen im kleinen Saal eines Betriebes Jugendtanz zu organisieren. Es waren gestaltete Diskotheken, das heißt, es wurden Themenabende durchgeführt unter Einbeziehung von Amateurkünstlern, Kurzfilmbeiträgen oder Vorträgen. Die erste Veranstaltung 1972 war eine Solidaritätsdiskothek für Chile, bei der auch eine chilenische Musikgruppe auftrat, die an der Betriebsakademie für Landtechnik in Triptis existierte. Aus dieser TAT-Diskothek entwickelte sich 1976 dann das private mobile Unternehmen „Original-Triptis-Diskothek“, bis 1990 eine Diskothek der Sonderstufe und überregional aktiv.
Anerkennende Aktionen des Tanzaktiv Triptis waren ebenfalls auch die organisierten Treffen von Veranstaltern der umliegenden Orte. So hielten wir untereinander Kontakt und tauschten Erfahrungen aus oder stimmten wichtige Veranstaltungen ab.
Ein gewichtiger Höhepunkt unserer Arbeit war die Einführung der Triptiser Stadtfeste. Wir vom Tanzaktiv waren die Begründer der noch heute bestehenden traditionellen Veranstaltungsreihe und organisierten das 1. Stadtfest vom 16. bis 22.06.1975 mit verschiedenen Aktionen für die Einwohner. Für all diese umfassende Arbeit wurden wir dann auch 1975 im Auftrag des ehemaligen Rat des Kreises Pößneck durch unseren Bürgermeister ausgezeichnet. Gottfried Möller als späterer Bürgermeister war es auch, der uns durch dick und dünn begleitete und unsere konsequente Kulturarbeit unterstützte.
1982 als Stadtrat für Kultur und Klubratsvorsitzender habe ich gemeinsam mit dem Tanzaktiv III. unter der Leitung von Stefan Müller, die Veranstaltungsreihe "Friedensfeuer am Stausee Triptis" eingeführt. Diese Idee war ein Ersatz für das sogenannte "Walpurgisfeuer", das in Triptis nicht üblich war, auch nicht genehmigt wurde und somit von uns umbenannt jeweils am Vorabend des 8. Mai organisiert wurde. Neben dem Feuer gab es auch musikalische Unterhaltung und Gastronomie. Leider ist diese Veranstaltungsreihe mit der Wende 1989 eingeschlafen.

Wolfgang Schuster, Triptis 10/2015

Das Gästebuch des Tanzaktiv Triptis

Im Gästebuch haben sich die Bands stets nur mit dem 1. Auftritt eingetragen. Die beliebtesten Musikergruppen waren jedoch mehrere Male in Triptis, wie z.B. Renft, Puhdys, Studio Team, Joco Dev, Electra, Kreis, Stern-Combo-Meißen etc.

Atlantiks 27.03.1971

Modern-Soul-Septett Berlin 3.04.1971
Bei dem 2. Besuch der Band konnten wir die Besuchermassen vor dem Saal nicht mehr unter Kontrolle halten und hatten die Türen geöffnet, ohne weiteren Eintritt zu kassieren!

Gruppe R+B Leipzig 24.04.1971

Nautiks Erfurt 23.05.1971

Panta Rhei Berlin 12.06.1971
Sie hatten im Hotel in Neustadt/O. die Zeche geprellt!

Warnow-Septett-Rostock 12.06.1971 mit schönen Showeinlagen.

Henry-Kotowski-Sextett Berlin 19.06.1971
Eine ganz sympathische Band!

Studio-Team Leipzig mit der tollen Christiane Ufholz 11.07.1971
Gerd Kolbe und seine freundlichen Musikerkollegen waren immer sehr willkommen.

Puhdys Berlin 25.07.1971
Erstes Rockkonzert im Freibad Triptis und auch als Veranstaltungsart im damaligen Bezirk Gera.

Hajo-Zimmermann-Septett Leipzig 4.09.1971

Joco Dev-Sextett Berlin 10.10.1971
In Triptis überaus beliebt!

Dixi Chemnitz 27.11.1971

Alpha-70 Halle 31.12.1971

Rhythmiks Kahla 15.01.1972
Die 1. Band mit der ich ursprünglich in Oberpöllnitz im Okt. 1970 die Veranstalteraktivitäten begonnen habe! (W.Sch.)

Klosterbrüder Magdeburg 22.04.1972
Oft verboten, doch in Triptis erfolgreich dabei!

Kerth-Quintett Erfurt 30.04.1972
Jürgen Kerth war auch schon 1970 mit den "Nautiks" bei uns!

Universum Erfurt 30.04.1972

Blumenstädter Erfurt 6.05.1972
Blasmusik nicht nur und mit wunderbaren humoristischen Einlagen!

Uwe-Schikora-Gruppe Dresden 20.05.1972

Bürkholz-Formation Dresden 27.05.1972

Cometen Leipzig 3.06.1972

Hannes-Zerbe-Band Berlin 25.06.1972
Freibadkonzert

Die Alexanders Berlin 20.08.1972

Modern-Group-Halle 7.10.1972

Klaus-Renft-Combo Leipzig 15.10.1972
Ihr letztes Konzert in Triptis gaben die Renft-Musiker 1976 drei Wochen vor ihrem Totalverbot!
Das Geburtstagskonzert in Oettersdorf b. Schleiz 2002 mit ehemaligen Mitstreitern und der Christiane Ufholz war ein Erlebnis.

Jugend-Team Zeulenroda 29.10.1972

Marcatos Halle 7.04.1973

Gruppe Lift Dresden mit Christiane Ufholz 13.05.1973

Perpetuum-Mobile Pilzen 27.05.1973

Stern-Combo-Meißen 2.06.1973
Chef Martin Schreier war ein überaus fairer und freundlicher Vertragspartner!

Leipzig-Diskothek 17.06.1973
Die Stammdiskothek mit dem beliebten Discjockey Lutz Bühl und seinem Partner "Schallplatten-Guru" Wolfgang Maier!

Horst-Krüger-Band Berlin 29.09.1973
Mit 3 stimmgewaltigen Sängerinnen, die vor dem Auftritt in eine Kneipe nebenan ausgebüchst waren!

Gruppe Electra Dresden 13.10.1973
Mit dem einzigartigen, schwitzenden Schlagzeuger Peter "Mampe" Ludewig!

Gruppe Scirocco Sperenberg/Potsdam 27.11.1973
Fernsehbekannt später mit dem Tittel: "Sagen meine Tanten ..."

Gruppe BS Weimar 15.06.1974

Gruppe Vulcan Berlin 6.07.1974
Freibadkonzert

Gruppe Kreis Berlin 26.10.1974
Mit der hübschen, symbathischen Eva Fritzsch!

Reinhard Lakomy Konzert 9.11.1974
Legendärer Konzertabbruch nach 20 Minuten durch den überspannten Künstler!

Gruppe Caravan Leipzig 15.03.1975

Sloggi + Co 25.09.1976

Auszeichnungstext für das Tanzaktiv Triptis 8.05.1975
Warum die Auszeichnung erfolgte, wurde nur in drei Sätzen am Schluss gesagt!

Legendäres Freibadkonzert mit 5 Bands und 2 Bühnen am 11.06.1973
Im Bild: Joco-Dev Berlin
Ca. 3000 Besucher, einmalig im Bezirk Gera, nervösen Staatsorganen und beschlagnahmten Kasseneinnahmen durch den Vorsitzenden des Rat des Kreises Pößneck!

Impressionen vom Konzertumfeld 11.06.1973

Oldietreffen des ruhmvollen Tanzaktiv Triptis nach 25 Jahren bei Wolfgang Schuster am 26.06.1999.
Gäste: Links im Bild Wolfgang Maier und Lutz Bühl, Bildmitte, von der beliebten "Leipzig-Diskothek".
Im Hintergrund die Bühnenumspannung von den Freibadkonzerten!